James Joyce’s Ulysses, the Variorum Edition

There’s a new and free e-book out, bundling 5 editions of Ulysses:

THE FIRST:
Shakespeare & Co., Paris 1922.
[source: the facsimile of the 2002 Dover edition]

THE BEST:
The Odyssey Press, Hamburg, Paris, Bologna 1939 (4th impression)
revised by Stuart Gilbert

THE COMMON:
Random House, New York 1961
corrected and reset
[source: the 1961 Vintage Books paperback reprint]

THE NOTORIOUS:
Garland Publishing, Inc., New York & London 1984
A Critical and Synoptic Edition, prepared by Hans Walter Gabler with Wolfhard Steppe and Claus Melchior

THE LAST:
Robotwisdom.com, 2000
by Jorn Barger

Available in the epub format here.

Update (from Tim Finnegan in the comments):
“I chose Barger’s for my new hypermedia edition, currently progressing through episode 9, with songs and podcasts and audiobooks and old pictures and autographs and ebook-links, etc: http://ulyssespages.blogspot.com/ “

Weißwein.

Quote

Maigret – 46 – Maigret und der Minister (Simenon, Georges)

Der Kommissar frühstückte nun ebenfalls, immer noch mit einem schalen Nachgeschmack von Alkohol im Mund. Als er aus dem Haus trat, beschloss er, zu Fuß zu gehen, und betrat unterwegs kurz ein Bistro an der Place de la République, um sich den Magen mit einem Glas Weißwein auszuspülen.

Evernote für Pfiffige

Darunter verbirgt sich ein Blog, welches sich ganz der Notiz- und Dateiverwaltung Evernote verschrieben hat. Der Betreibers des Blogs, Herbert Hertramph, hat auch ein sehr gutes Buch über Evernote geschrieben, welches ich nur empfehlen kann, da es gerade für Neulinge den Evernote-Einstieg doch etwas vereinfacht.

In diesem Blog ist nun mein Artikel “A job bag/job number system with Evernote” auf deutsch erschienen: “Aufträge systematisch mit Evernote erfassen”.

Mit bestem Dank an Herbert und an Evernote.